Termiten

Termiten

Termiten (Isoptera) kommen in warmen Erdregionen vor, sind staatenbildende Insekten und mit Schaben näher verwandt als – wie oft angenommen – mit Ameisen. Sie haben zumeist eine weiße oder gelblich-weiße Körperfarbe und erreichen - von Ausnahmen abgesehen - eine Körperlänge zwischen 2 und 20mm. Ein Termitenstaat, der u.U. mehrere Millionen Einzeltiere umfassen kann, setzt sich i.d.R. aus drei spezialisierten Gruppen oder auch „Kasten“ zusammen, in denen beide Geschlechter vertreten sind: „Arbeiter“, „Soldaten“ und „Reprodutoren“. Arbeiter und Soldaten sind zumeist blind und steril. Kümmern sich die Arbeiter um Nestbau, Nahrungsbeschaffung und Brutpflege, so dienen die Soldaten mit ihrem ausgeprägterem Kopf und Kiefer dem Schutz des Termitenbaus. Die fortpflanzungsfähigen Reprodutoren leben – nachdem sie auf ihrem Hochzeitsflug zueinander gefunden haben – als Termitenkönigin und Termitenkönig fortwährend zusammen, da das weibliche Tier – im Gegensatz zu einer Ameisenkönigin – immer wieder neu begattet werden muß. Termitenköniginnen können bis zu 15 Jahre alt werden. Sterben Königinnen oder Könige, so werden diese von der Nachkommenschaft direkt ersetzt. Auf diese Weise kann eine Population ewig bestehen.

termiten bekämpfung algarve termiten vermeiden im algarve

Bei der Nahrungsaufnahme bevorzugen Termiten organische Materialien wie Holz, Humus oder Gras. Als Zellulosefresser können sie aber auch Schäden an Büchern oder biologischem und anderem Isolationsmaterial verursachen. Bei den holzschädigenden Termitenarten unterteilt man je nach speziellem Nahrungsverhalten nach: Feuchtholztermiten, die Erdnähe suchen und Feuchtigkeit oder zumindest eine Quelle für Wasser benötigen, und Trockenholztermiten, die sich von trockenem Holz ernähren.

kampf gegen termiten portugal

Termiten bevorzugen eine geschützte und dunkele Umgebung. Daher ist es schwierig, Anzeichen eines Befalls im häuslichen Bereich frühzeitig zu erkennen. Es gibt über 2800 bekannte Arten von Termiten, aber nur 83 gelten als Schädlinge. Diese allerdings sind im Baubereich und somit auch in finanzieller Hinsicht die schädigendsten überhaupt. Dabei sind die Feuchtholztermiten die größeren Verursacher von Schäden als die Trockenholztermiten. Sie fressen Holz von innen nach außen und lassen dabei eine feine Schicht an der Oberfläche bestehen. Es genügt dann ein leichter Druck auf die befallenen Stellen, um einen bereits vorhandenen Schaden auszumachen.

professionelle hilfe gegen termiten im algarve professionelle hilfe gegen termiten in portugal termiten algarve alentejo

Holzschädlinge: Termiten